Wissenschaftsblogs


Mitarbeiterinnen des Forschungsbereichs „Funktionalität von Geschichte in der Spätmoderne“ haben bei zeitgeschichte online einen Themenschwerpunkt unter dem Titel „Verordnete Geschichte? Zur Dominanz nationalistischer Narrative in Polen“ veröffentlicht. Er enthält eine Einleitung der Herausgeberinnen Magdalena Saryusz-Wolska, Sabine Stach und Katrin Stoll unter dem gleichlautenden Titel sowie Beiträge von Karol Franczak und Magdalena Nowicka, Maria Kobielska, Piotr Forecki und Magdalena Saryusz-Wolska:
http://www.zeitgeschichte-online.de/thema/verordnete-geschichte

Die Mitarbeiterin des DHI Warschau Magdalena Saryusz-Wolska hat für das Fachportal ZOL in der Rubrik „Geschichtspolitik in Polen“ einen Beitrag zu den Debatten um den preisgekrönten Film „Ida“ von Paweł Pawlikowski erstellt:
http://www.zeitgeschichte-online.de/film/geschichtspolitik-polen

Die ehemalige DHI-Mitarbeiterin Maren Röger hat auf zeitgeschichte online einen Themenschwerpunkt „Polnische Reaktionen auf den deutschen Fernsehfilm 'Unsere Mütter, unsere Väter'“ erstellt:
http://www.zeitgeschichte-online.de/thema/polnische-reaktionen-auf-unsere-muetter-unsere-vaeter


In dem Wissenschaftsblog „Bilder aus dem Familienalbum“geht die stellvertretende Direktorin des DHI Warschau, Ruth Leiserowitz, Fragen zu Privatphotos als Quelle zur ostmitteleuropäischen Geschichte 1944–1960 nach:
http://privphotos.hypotheses.org/

Das von der EU geförderte Projekt „Marrying Cultures“, an dem das DHI Warschau beteiligt ist, erforscht den durch dynastische Hochzeiten europaweit stattfindenden Kulturtransfer anhand von Fallbeispielen. Untersucht werden Texte, Gegenstände, Musik und Architektur als miteinander verknüpfte Manifestationen dieses Kulturtransfers:
http://www.marryingcultures.eu/

12
Dez
Kolloquium
Roman Smolorz (Universität Regensburg)
Mehr lesen