Zur Person

Geboren 1970 in Rychnov nad Kněžnou/Reichenau a.d. Knieschna; Studium der Geschichte an der Karlsuniversität Prag; 1994–1999 Promotionsstudium im Fach Allgemeine Geschichte, Dissertationsthema: „Patriotismus und Identitäten im Königlichen Preußen im 18. Jh.“; 1995–1996 Mitarbeiter im Außenministerium der Tschechischen Republik, Referat für Polen; 1998–2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Weltgeschichte der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität sowie (in Teilzeit) wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Geschichte der Pädagogischen Fakultät der Technischen Universität Liberec; 2001–2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geisteswissenschaftlichen Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO) an der Universität Leipzig; 2002–2008 Juniorprofessor für Europäische Regionalgeschichte an der Technischen Universität Chemnitz; 5.12.2007 Habilitation an der Palacký-Universität Olomouc (Olmütz) im Fach Allgemeine Geschichte, Thema: „Polnische Nationalaufstände, Elitenwandel und kollektive Identität, 1794–1864“; 2008–2009 Professurvertretung an der Technischen Universität Chemnitz; seit 2009 Professor für Europäische Regionalgeschichte, Prodekan der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Chemnitz (seit 2014 beurlaubt); 2013 Ruf an die Universität Salzburg, Professur für Europäische Regionalgeschichte (abgelehnt); seit 1. April 2014 Direktor des Deutschen Historischen Instituts Warschau.


Forschungsschwerpunkte

Der Schwerpunkt der laufenden Forschungen ist im Forschungsbereich 1 (Regionalität und Regionsbildung) angesiedelt. Sie haben das Projekt „Regionale Differenzierung, Ethnizität und Geschichtskultur: Die Kaschubei im 20. Jahrhundert“ zum Gegenstand.

Weitere Arbeitsgebiete:

  • Geschichte Ostmitteleuropas (insb. Polen, Litauen, Böhmen, Belarus und Habsburgermonarchie)

  • kollektive Identifikationsprozesse, Nationsbildung, Regionalisierung

  • Kulturgeschichte des 19. und 20. Jh. (Romantik, Repräsentationen der
    Geschichte, Geschichtskultur)

  • Grenze, Grenzraumforschung

  • Elitenwandel im 18. und 19. Jh.

Veröffentlichungen

Buchveröffentlichungen

Pomoří mezi Polskem a Pruskem. Patriotismus a identity v Královských Prusech v době dělení Polska [Pommerellen zwischen Polen und Preußen. Patriotismus und Identitäten im Königlichen Preußen in der Zeit der Teilung Polens]. Praha, Karolinum 2001 [Acta Universitatis Carolinae, Philosophica et Historica 157]; ISBN 80-246-0216-20

Za naši a vaši svobodu. Století polských povstání (1794–1864) [„Für unsere und eure Freiheit“. Das Jahrhundert der polnischen Aufstände (1794–1864)]. Praha, Argo 2006; ISBN 80-7203-668-8

Polsko [Polen]. Praha, Libri 2002 [Kleine Staatengeschichte, Bd. 4]; ISBN 80-7277-129-9

Bělorusko [Weißrußland]. Praha, Libri 2003 [Kleine Staatengeschichte, Bd. 12]; ISBN 80-7277-183-3

Formování moderního národa. Evropské „dlouhé“ 19. století [Formierung der modernen Nation. Das europäische „lange“ 19. Jh.]. Praha, Triton 2003; ISBN 80-7254-406-3

Sasko [Sachsen]. Praha, Libri 2005 [Kleine Staatengeschichte, Bd. 32]; ISBN 80-7277-275-9

Dějiny Polska v datech [Geschichte Polens in Daten]. Praha, Libri 2010, 578 S.; ISBN 978-80-7277-408-1

Neuorientierung einer Elite. Aristokratie, Ständewesen und Loyalität in Galizien (1772–1795). Frankfurt am Main, Peter Lang 2016 [Studien zum mitteleuropäischen Adel, Bd. 7], 561 S.; ISBN 978-3-631-67193-1

Buchveröffentlichungen – Herausgeberschaften


Nations – Identity – Historical Consciousness. Praha 1997 (zs. mit I. Slezáková)

W. W. Tomek, historie a politika (1818–1905). Sborník příspěvků královéhradecké konference k 100. výročí úmrtí W. W. Tomka [W. W. Tomek, Geschichte und Politik. 1818 - 1905]. Hg. v. M. Řezník. Pardubice 2006; ISBN 80-7194-884-5

Grenzraum und Transfer. Perspektiven der Geschichtswissenschaft in Sachsen und Tschechien. Hg. v. M. Řezník. Berlin 2007; ISBN 978-3-428-12345-2

Frontiers, Regions and Identities in Europe. Hg. v. S. G. Ellis u. R. Esser mit J.-F. Berdah u. M. Řezník. Pisa 2009, S. 55–75; ISBN 978-88-8492-652-4

DDR und ČS(S)R 1949–1989. Eine Beziehungsgeschichte am Anfang. Hg. v. M. Řezník u. K. Rosenbaum. München 2012; ISBN 978-3-89975-284-7

Adelsgeschichte als Elitenforschung. Hg. v. M. Řezník u. L. Velek. München 2012; ISBN 978-3-89975-091-1

Historische Nationsforschung im geteilten Europa 1945–1989. Hg. v. M. Řezník und P. Kolář [Kölner Beiträge zur Nationsforschung, Bd. 10]. Köln 2012; ISBN 978-3-89498-268-3

Regionale Erinnerungsorte. Böhmische Länder und Mitteldeutschland im europäischen Kontext. Hg. v. M. Řezník, K. Rosenbaum u. J. Stübner [Studien zur Europäischen Regionalgeschichte, Bd. 1]. Leipzig – Berlin 2013; ISBN 978-3-933816-60-3

Das Jahr 1989 im deutsch-tschechisch-slowakischen Kontext. Hg. v. E. Ivaničková, M. Řezník u. V. Zimmermann [Veröffentlichungen der Deutsch-Tschechischen und Deutsch-Slowakischen Historikerkommission, Bd. 19]. Essen 2013; ISBN 978-3-8375-1009-6

Die ČSSR und die DDR im Vergleich. Gemeinsamkeiten und Unterschiede zweier staatssozialistischer Systeme in Mitteleuropa. Hg. v. M. Řezník u. K. Rosenbaum [Studien zur Europäischen Regionalgeschichte, Bd. 2]. Leipzig – Berlin 2013; ISBN 978-3-933816-61-0

Sachsen und Böhmen. Perspektiven ihrer historischen Verflechtung. Hg. v. F.-L. Kroll, M. Řezník u. M. Munke [Chemnitzer Europastudien, Bd. 16]. Berlin 2014; ISBN 978-3-428-13963-7

Philipp Dulichius - Musik, Kultur und Lebenswelten zwischen Sachsen und Pommern [ortus studien, Bd. 14]. Hg. v. M. Řezník. Beeskow – Berlin 2014; ISBN 978-3-937788-35-7

Migration und Grenzraum im historischen Wandel. Böhmen, Sachsen, mitteleuropäischer Kontext [Studien zur Europäischen Regionalgeschichte, Bd. 3]. Hg. v. M. Munke, M. Řezník u. K. Rosenbaum. Leipzig – Berlin 2014; ISBN 978-3-933816-62-7

Touristische Vermarktung der Geschichte [Studien zur Europäischen Regionalgeschichte, Bd. 4]. Hg. v. M. Řezník u. K. Rosenbaum. Leipzig – Berlin 2014; ISBN 978-3-933816-63-4

Society and Nation in Transnational Processes in Europe [Copernicus Graduate School Studies, vol. 4]. Ed. by R. Schattkowsky and M. Řezník. Newcastle upon Tyne 2015; ISBN 978-1-4438-7628-5

(zs. mit Lenka Řezníková) Volná sekce: Hranice a identita [Sektion: Grenze und Identität]. In: X. sjezd českých historiků [10. Tschechischer Historikertag], Ostrava 14.–16.9.2011, Bd. 4. Gesamtredaktion Aleš Zářický, Petr Kadlec u. Michaela Závodná. Ostrava 2015, S. 253–333; ISBN 978-80-7464-352-1

Eigene Reihen

Studien zum mitteleuropäischen Adel. Verlag Peter Lang, Frankfurt a. M., seit 2013

Studien zur Europäischen Regionalgeschichte. Edition Kirchhof & Franke, Leipzig – Berlin, seit 2013

Copernicus Graduate School Studies.  Cambridge Scholars Publishing, Newcastle u. T. (zs. m. R. Schattkowsky)

Ausstellungsdokumentation


Sächsischer Erinnerungsort Königgrätz / Hradecká bojiště – saské místo paměti. Sächsische Denkmäler vom Krieg 1866 in Nordostböhmen / Saské pomníky z války roku 1866 v severovýchodních Čechách. Chemnitz 2008 (zs. mit P. Našic u. M. Taller)

Studien, Artikel seit 2004
– Auswahl

Kulturní identita městských elit Gdaňsku, Toruně a Elbinku v 17. a 18. století [Kulturelle Identität der bürgerlichen Eliten Danzigs, Thorns und Elbings im 17. und 18. Jahrhundert]. In: Pražské městské elity středověku a raného novověku. Jejich proměny, zázemí a kulturní profil. [Documenta Pragensia 22]. Ed. O. Fejtová, V. Ledvinka, J. Pešek. Praha 2004, S. 313–326; ISBN 80-902597-9-0

Überlebenskonzepte des Adels in der Zeit der Modernisierung. Kriterien eines böhmisch-galizischen Vergleichs. In: Les noblesses de Bohème et de Moravie au XIXe siècle. Actes du Colloque international d´Olomouc. Etudes Danubiennes 19, 2003, Nro. 1/2, S. 31–41; ISSN 0769-3656

Martin Luther Superstar. In: Film a dějiny [Film und Geschichte]. Hg. v. P. Kopal. Praha 2005, S. 150–161; ISBN 80-7106-667-2

Das Königliche Preußen in den deutsch-polnischen Auseinandersetzungen um den „Historischen Charakter“ Pommerellens in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In: Reiche und Territorien in Ostmitteleuropa. Historische Beziehungen und politische Herrschaftslegitimation. Hg. v. D. Willoweit u. H. Lemberg. München 2006, S. 311–328; ISBN-13: 978-3-486-57839-3

Ermland – ein ewiger Grenzraum? In: Mitteleuropäische Grenzräume. Hg. v. H. Thoß. Berlin 2006, S. 39–58

Národní kategorie a současná historiografie [Die Nationalkategorie und die gegenwärtige Geschichtswissenschaft]. Dějiny – teorie – kritika 3, 2006, Nr. 1, S. 7–34; ISSN 1214-7249

Das romantische Wissenschafts- und Erkenntniskonzept von Georg von Buquoy. In: Adelige Ausbildung. Die Herausforderung der Aufklärung und die Folgen. Hg. v. I. Cerman u. L. Velek. München 2006, S. 241–255; ISBN 3-89975-057-8

Herrschaftswechsel ohne Fremde? Böhmen und sein Adel zwischen Dynastie, Staat, Land und Nation. In: Fremde Herrscher – fremdes Volk. Inklusions- und Exklusionsfiguren bei Herrschaftswechseln in Europa. Hg. v. H. Schnabel-Schüle u. A. Gestrich. Frankfurt a. M. 2006, S. 217–249; ISBN 3-631-55841-4

Z Orlického podhůří k ústí Visly. Gdaňský astronom Friedrich Büthner [Vom Adlergebirge an die Weichselmündung. Der Danziger Astronom Friedrich Büthner]. In: Mezi Baltem a Uhrami. Komenský, Jednota bratrská a svět středoevropského protestantismu [Zwischen der Ostsee und Ungarn. Comenius, die Brüderunität und die Welt des mitteleuropäischen Protestantismus]. Hg. v. V. Urbánek, L. Řezníková. Praha 2006, S. 167–183; ISBN 80-7007-246-6 [erschienen 2008]

Historische Staatlichkeit und Nationalbewegung: ein weißrussisch-tschechischer Vergleich. Annus Albaruthenicus /God belaruski 8, 2007, S. 131–144; ISSN 1640-3320

Konzeptionelle Überlegungen zur Europäischen Regionalgeschichte. In: Europäische Forschungsperspektiven. Elemente einer Europawissenschaft. Hg. v. P. Jurczek u. M. Niedobitek. Berlin 2008, S. 89–106; ISBN 978-3-428-12714-6

Elitenwandel, tschechische Nationsbildung und der böhmische Adel. In: Elite Formation in Other Europe (19th – 20th Century). Hg. v. V. Karady [Historical Social Research / Historische Sozialforschung 33, 2008, Nr. 2], S. 63–81; ISSN 0172-6404

Historické formy kolektivních identit, moderní národ a teritoriální patriotismus [Historische Formen kollektiver Identitären, moderne Nation und territorialer Patriotismus]. In: Limity a možnosti historického poznání [Grenzen und Möglichkeiten der historischen Erkenntnisse]. Hg. v. M. Elbel. Olomouc – Pardubice 2008, S. 145 – 156; ISBN 978-80-244-2040-0

Culture historique locale entre nationalité, Europe et multiculturalité. In: Migrations et identités. L´exemple de l´Allemagne aux XIXe et XXe siècles. Hg. v. J.-P. Cahn u. B. Poloni. Paris 2009, S. 53–72; ISBN 978-2-7574-0105-7

(Zs. m. Mirela Ciuchea, Elena Mannová u. Ewelina Szpak): Regional History and the Regional Agenda in Romania, the Czech Republic, Poland and Slovakia. In: Frontiers, Regions and Identities in Europe. Hg. v. S. G. Ellis u. R. Esser mit J.-F. Berdah u. M. Řezník. Pisa 2009, S. 55–75; ISBN 978-88-8492-652-4

Transformations of Regional History in the Polish “Western Territories” since 1945: Legitimization, Nationalization, Regionalization. In: Frontiers, Regions and Identities in Europe. Hg. v. S. G. Ellis u. R. Esser mit J.-F. Berdah u. M. Řezník. Pisa 2009, S. 223–244; ISBN 978-88-8492-652-4

Nationalisierung der Grenzen in Ostmitteleuropa zwischen ständischer Patria und Schengen. In: Grenzen in Europa. Hg. v. M. Gehler u. A. Pudlat. Hildesheim – Zürich – New York 2009, S. 111–133; ISBN 978-3-487-14240-1

Boundaries and Identities in the Academic Discourse (zs. mit Martina Krocová). In: Crossing Frontiers, Resisting Identities. Hg. v. L. Klusáková u. M. Moll. Pisa 2010, S. 5–32, ISBN 978-88-8492-737-8

Das landespatriotische Programm der galizischen Stände um 1790: Von der polnischen Tradition zur Etablierung eines neuen Landespatriotismus. In: Balázs Trencsényi - Márton Zászkaliczky (eds.): Whose Love of Which Country? Composite States, National Histories and Patriotic Discourses in Early Modern East Central Europe. Leiden – Boston 2010, S. 735–758, ISBN 978 9004 18262 2

Der galizische Adel. In: Die Habsburgermonarchie 1848-1918. Bd. 9, Soziale Strukturen. 1. Teilband, Von der feudal-agrarischen zur bürgerlich-industriellen Gesellschaft. Hg. v. Ulrike Harmat. Wien 2010, S. 1015-1142; ISBN 978-3-7001-6892-8

Stand und Perspektiven der Erforschung deutsch-polnischer Beziehungen. In: Historie. Jahrbuch des Zentrums für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften 4 (2010/2011), S. 202–206; ISBN 978-3-940755-87-2

Devatenácté století a české a polské dějepisectví – rozdílné perspektivy bez sporných témat? [Das 19. Jahrhundert und die tschechische und polnische Geschichtswissenschaft – unterschiedliche Perspektiven ohne Streitthemen?]. Historia Slavorum Occidentis 1 (2011), S. 164–181; ISSN 2084-1213

Karel Jaromír Erben, Florian Ceynowa a kašubské hnutí [Karel Jaromír Erben, Florian Ceynowa und die kaschubische Bewegung]. In: Karel Jaromír Erben a úloha paměťových institucí v historických proměnách [Karel Jaromír Erben und die Rolle der Gedächtnisinstitutionen im historischen Wandel]. Bd. 1, Semily – Turnov 2011, S. 135–144; ISBN 978-80-86254-24-1

Miroslav Hroch a evropské studium formování moderního národa [Miroslav Hroch und die europäischen Forschungen zur modernen Nationsbildung]. Centre/Střed 3, 2011, Nr. 2, S. 82–105; ISSN 1803-9243

Elitenkonzepte, Geschichtswissenschaft und Adelsforschung. In: Adelsgeschichte als Elitenforschung. Hg. v. M. Řezník u. L. Velek. München 2012, S. 13–38; ISBN 978-3-89975-091-1

Czeskie kontakty Floriana Ceynowy [Tschechische Kontakte von Florian Ceynowa]. In: Życie i dzieła Floriana Ceynowy (1817–1881) [Leben und Werk von Florian Ceynowa (1817–1881)]. Hg. von J. Borzyszkowski. Gdańsk 2012, S. 101–130; ISBN 978-83-63368-09-8

(zs. mit Lenka Řezníková) Hranice a identita v českém histori(ografi)ckém kontextu /Grenze und Identität im tschechischen histor(iograph)ischen Kontext. Český časopis historický 110, 2012, S. 596–626; ISSN 0862-6111

Czeska i białoruska tożsamość narodowa – próba porównania w ujęciu historycznym [Die tschechische und die weißrussische Nationalidentität – ein Vergleichsversuch in der historischen Perspektive]. In: Tożsamości zbiorowe Białorusinów. Hg. v. R. Radzik. Lublin 2012, S. 385-422; ISBN 978-83-7784-318-5

Die Herzöge Świętopełk und Mestwin in der jungkaschubischen Geschichtspolitik 1905-1939. In: Geteilte Regionen – geteilte Geschichtskulturen? Muster der Identitätsbildung im europäischen Vergleich. Hg. v. B. Olschowsky. München 2013, S. 229–252; ISBN 978-3-486-71210-0

(zs. mit Martina Power) Funkcionální proměna hranice a historický diskurz v současnosti: česko-saský příklad po roce 1989 [Funktionaler Wandel der Grenze und Geschichtsdiskurs der Gegenwart: das tschechisch-sächsische Beispiel nach 1989]. Střed / Centre 5, 2013, Nr. 1, S. 63–84; ISSN 1803-9243

Regionalität – Erinnerung – Identität. Überlegungen zur Einleitung. In: Regionale Erinnerungsorte. Böhmische Länder und Mitteldeutschland im europäischen Kontext. Hg. v. M. Řezník, Katja Rosenbaum u. Jos Stübner [Studien zur Europäischen Regionalgeschichte, Bd. 1]. Leipzig – Berlin 2013, S. 11–28; ISBN 978-3-933816-60-3

Wácslaw Wladiwoj Tomek, das Ministerium für Cultus und Unterricht und die Einführung der historischen Seminare in Österreich: Die Institutionalisierung der Geschichtswissenschaft zwischen Staat, Nation und akademischer Neuorientierung. In: Geschichtsforschung in Deutschland und Österreich im 19. Jahrhundert. Ideen – Akteure – Institutionen. Hg. v. Ch. Ottner u. K. Ries. Stuttgart 2014, S. 139–157; ISBN 978-3-515-10671-9

Formierung der Galizien-Stereotype und die Adelskritik in der Habsburgermonarchie. Zur Rolle der Reiseberichte und „Briefe“ aus dem späten 18. Jahrhundert. In: Selbstzeugnisse im polnischen und deutschen Schrifttum im Spätmittelalter und in der Frühen Neuzeit (15.-18. Jahrhundert). Hg. v. R. Skowrońska u.a. Toruń 2014, S. 305–348; ISBN 978-83-231-3201-1

August der Starke. Guter Mäzen und schlechter König? In: Deutsch-Polnische Erinnerungsorte. Bd. 2, Geteilt/Gemeinsam. Hg. v. H. H. Hahn, R. Traba u.a. Paderborn 2014, S. 273–293; ISBN 978-3-506-77339-5
[Polnische Fassung:] August II Mocny. Dobry mecenas i zły król? In: Polsko-niemieckie miejsca pamięci. Tom 2, Wspólne / Oddzielne. Red. R. Traba, H. H. Hahn et al. Warszawa 2015, S. 249–268; ISBN 978-83-7383-497-2

Erinnerungsorte im regionalen Kontext: Überlegungen und Thesen zu Regionalität und Identität. In: Erinnerungsorte: Chancen, Grenzen und Perspektiven eines Erfolgskonzeptes in den Kulturwissenschaften. Hg. v. S. Berger u. J. Seiffert. Essen 2014, S. 143–161; ISBN 978-3-8375-1273-1

Habsburgische Sozialisierung und polnischer Patriotismus – Fürst Józef Poniatowski als „Österreicher“? In: Die Völkerschlacht bei Leipzig. Hg. Heeresgeschichtliches Museum Wien. Wien 2014, S. 69–101; ISBN 978-3-902551-60-3

Vergangenheit, Tourismus, Markt und Unterhaltung in der Spätmoderne. Einleitende Betrachtungen. In: Touristische Vermarktung der Geschichte [Studien zur Europäischen Regionalgeschichte, Bd. 4]. Hg. v. M. Řezník u. K. Rosenbaum. Leipzig – Berlin 2014, S. 7–14; ISBN 978-3-933816-63-4

Paměť a identita v regionálním kontextu [Erinnerung und Identität im regionalen Kontext]. In: Česká paměť. Národ, dějiny a místa paměti [Tschechisches Gedächtnis. Nation, Geschichte und Erinnerungsorte]. Hg. v. Radka Šustrová u. Luba Hédlová. Praha 2014, S. 59–80; ISBN 978-80-200-2411-4

Česká syntéza polských dějin. Poznámky ke koncepci vznikajícího díla [Tschechische Synthese der polnischen Geschichte]. In: Roman Baron – Roman Madecki u.a. (Hg.): Česká polonistická studia. Tradice a současnost (filologie – historie – politologie – právo) [Tschechische polonistische Studien. Tradition und Gegenwart (Philologie – Geschichte – Politikwissenschaft – Recht)]. Praha 2015, S. 155–163

Sachsen. Ein deutsches Refugium für Polen? In: Deutsch-Polnische Erinnerungsorte. Bd. 1, Geteilt / Gemeinsam. Hg. v. Hans Henning Hahn, Robert Traba u.a. Paderborn 2015, S. 257–268; ISBN 978-3-506-77338-8
[Polnische Fassung:] Sasi. Niemiecki refugium dla Polski? In: Polsko-niemieckie miejsca pamięci. T. 1, Wspólne/Oddzielne. Hg. v. Robert Traba, Hans Henning Hahn u.a. Warszawa 2015, S. 244–255; ISBN 978-83-7383-496-5

Sammeln Sie Punkte? Eine (leider auch) wissenschaftliche Dimension des „Lebens”, In: Dekonstruieren und doch erzählen. Polnische und andere Geschichten. Hg. v. Jürgen Heyde, Karsten Holste, Dietlind Hüchtker, Yvonne Kleinmann u. Katrin Steffen. Göttingen 2015, S. 350–355; ISBN 978-3-8353-1772-7

Die Kaschuben. Identitäten zwischen Region und Nation. In: Die Deutschen und die Polen. Geschichte einer Nachbarschaft. Hg. v. Dieter Bingen, Hans-Jürgen Bömelburg, Andrzej Klamt u. Peter Oliver Loew. Darmstadt 2016, S. 165–168; ISBN 978-3-8062-3295-0

The Institutionalization of the Historical Science betwixt Identity Politics and the New Organization of Academic Studies. Wácslaw Wladiwoj Tomek and the Introduction of History Seminars in Austria. In: Nationalism and Discourses of Objectivity: The Humanities in Central Europe in the Long Nineteenth Century. Ed. by Báling Varga = Hungarian Historical Review 5 (2016), S. 250–276; ISSN 2063-8647

Usadzanié koncepcje regionalizacje w kaszëbsczi rësznoce kol. 1960 r. Bądkowsczi, Bolduan i karno Kaszëbë [Die Konzepte der Regionalität in der kaschubischen Bewegung um 1960: Bądkowski, Bolduan und die Zeitschrift Kaszëbë]. In: Kaszubi – Pomorze – Gdańsk. W kręgu pytań o kulturę, historię i tożsamość. Księga Jubileuszowa Profesora Józefa Borzyszkowskiego z okazji 70. Rocznicy Urodzin [Kaschuben – Pommern – Danzig. Fragen der Kultur, Geschichte und Identität. Festschrift für Professor Józef Borzyszkowski anlässlich seines 70. Geburtstags]. Hg. v. Cezary Obracht-Prondzyński, Tomasz Rembalski, Krzysztof Lewalski. Gdańsk 2016, S. 382–403; ISBN 978-83-63368-81-4


Akademische Ämter, Mitgliedschaften, Auszeichnungen

Kompetenzzentrum Mittel- und Osteuropa Leipzig – stellvertretender Vorsitzender seit 10/2009

Societas Jablonoviana – Jablonowskische Gesellschaft der Wissenschaften zu Leipzig – Mitglied seit 2010

Kaschubisches Institut Gdańsk/Danzig – Mitglied seit 2007

Johann Gottfried Herder-Forschungsrat   Marburg – Mitglied seit 2011

Deutsch-Tschechische Historikerkommission – Mitglied seit 2007, Vorsitzender der tschechischen Sektion seit 1.1.2009

Deutsch-Ukrainische Historikerkommission – Mitglied der deutschen Sektion seit 2016

Technische Universität Chemnitz – Prodekan der Philosophischen Fakultät 2009–2014 Evaluationskommission der Tschechischen Akademie der Wissenschaften, Institut  für Zeitgeschichte Prag – Mitglied 2010/2011Wissenschaftlicher Beirat des Promotionsprogramms Geschichte an der Universität Ostrava – Mitglied seit 2010Wissenschaftlicher Beirat des Promotionsprogramms Geschichte an der Universität Olomouc – Mitglied seit 2010 Wissenschaftlicher Beirat der 3. sächsischen Landesausstellung „Via Regia“ in Görlitz – Mitglied 2008 – 2011 Tschechische Forschungsgemeinschaft (Grantová agentura České republiky) – externer Gutachter 2007–2012

European Research Council – Gutachter (peer reviewer) seit 2016

Wissenschaftlicher Beirat des Collegium Bohemicum, Ústí nad Labem – Mitglied seit 2007

Zeitschrift „Rocznik Toruński“, Toruń – Mitglied des Beirats seit 2013

Zeitschrift „Annual of Language & Politics and Politics of Identity“, Prag - Mitglied des Herausgeberkreises seit 2008

Zeitschrift „Střed / Centre“, Prag – Mitglied des Redaktionsrates seit 2009

Jahrbuch „Acta Cassubiana“ Danzig – Mitglied des Redaktionsrates seit 2012

Zeitschrift „Slovanský přehled / Review of the History of Central, Eastern and Southeastern Europe“ (Prag) Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates seit 2015

 


Aktuelle Veranstaltungen

Border-Making and its Consequences – interpreting evidence from the “post-colonial” and “post-imperial” 20th Century
Di. 10.07.2018 | 09:00 Uhr -
Sa. 14.07.2018 | 00:00
Tagung
Prof. Dr. Miloš Řezník
Wien
Mehr lesen
5. Internationale Tagung "Gebirge – Literatur – Kultur". Bergtouristik und Alpinismus im sozialen und kulturellen Kontext (18.–21. Jahrhundert)
Mi. 15.11.2017 | 09:00 Uhr -
Fr. 17.11.2017 | 16:00
Tagung
Prof. Dr. Miloš Řezník
Polanica Zdrój
Mehr lesen
Reformation in der Ostsee-Region: Wirkungen und Nachwirkungen
Di. 17.10.2017 | 10:00 Uhr -
Mi. 18.10.2017 | 18:00
Tagung
Prof. Dr. Miloš Řezník
Danzig
Zwei Sektionen des DHI Warschau auf dem 11. Tschechischen Historikertag in Olmütz
Mi. 13.09.2017 | 12:00 Uhr -
Fr. 15.09.2017 | 18:00
Tagung
Prof. Dr. Miloš Řezník
Prof. Dr. Maciej Górny
Prag
Mehr lesen
Adel im Grenzraum. Transkulturelle Verflechtungen im Preußenland vom 18. bis zum 20. Jahrhundert
Do. 22.06.2017 | 09:00 Uhr -
Sa. 24.06.2017 | 19:00
Tagung
Prof. Dr. Miloš Řezník
Dr. Sabine Jagodzinski
Danzig
Mehr lesen
Geschichte als Instrument zur Legitimierung von Außenpolitik. Polen – Deutschland – Russland – Ukraine
Di. 07.03.2017 | 10:00 Uhr
Tagung
Prof. Dr. Miloš Řezník
Warschau
Mehr lesen
"Regionalität als historische Kategorie - Prozesse, Diskurse, Identitäten im Mitteleuropa des 16.-19.Jahrhunderts"
Mo. 07.11.2016 | 16:00 Uhr -
Mi. 09.11.2016 | 18:00
Tagung
Prof. Dr. Miloš Řezník
Dr. Aleksandra Kmak-Pamirska
Dr. Sabine Jagodzinski
Warschau
Mehr lesen
22
Nov
Kolloquium
Maren Hachmeister (Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, München)
Mehr lesen