Zur Person

Geb. 1979 in Wismar; 1998–2001 Ausbildung zur Buchhändlerin in Bremen; 2001–2007 Magisterstudium der Kunstgeschichte und Neueren Deutschen Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin; studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Kunstgeschichte Osteuropas (Prof. Dr. Adam Labuda); 2007–2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geisteswissenschaftlichen Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO) an der Universität Leipzig, Projektgruppe „Osmanischer Orient und Ostmitteleuropa. Vergleichende Studien zu Perzeptionen und Interaktionen in den Grenzzonen zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert“; 2013 Promotion zur „Kommemoration der osmanischen Expansion in der polnisch-litauischen Adels- und Hofkultur. Das Beispiel der Residenz Żółkiew und der Geschlechter Żółkiewski, Sobieski und Radziwiłł (1595–1783)“; 2012–2014 wissenschaftliche Volontärin bei der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg in Potsdam; seit 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Historischen Institut Warschau.


Forschungsschwerpunkte

Der Schwerpunkt der laufenden Forschungen ist im Forschungsbereich 1 (Regionalität und Regionsbildung) angesiedelt. Sie haben das Projekt „Adlige Identitäten und Repräsentationskulturen im Königlichen Preußen des 17. und18. Jahrhunderts“ zum Gegenstand.

Weitere Arbeitsgebiete:

•   Kunst des Mittelalters und der Frühen Neuzeit in Ostmitteleuropa

•   adlige Erinnerungs- und Repräsentationskulturen

•   Orientperzeption

•   Bild-Text-Beziehungen


Veröffentlichungen

Monographien

Die Türkenkriege im Spiegel der polnisch-litauischen Adelskultur. Kommemoration und Repräsentation bei den Żółkiewski, Sobieski und Radziwiłł (Studia Jagellonica Lipsiensia 13). Ostfildern 2013. [Dissertation] ISBN 978-3-7995-8413-5.

Die illustrierte Apokalypse Heinrichs von Hesler im Deutschen Orden. Studien zu Bild, Text und Kontext. Stuttgart 2009 (CISA 6). [Magisterarbeit] ISBN 978-3-89821-984-6.

Herausgeberschaften

Türkenkriege und Adelskultur in Ostmitteleuropa vom 16. bis 18. Jahrhundert (zusammen mit Robert Born) (Studia Jagellonica Lipsiensia 14). Ostfildern 2013. ISBN 978-3-7995-8414-2.

Aufsätze

„unsers Dagelÿs beÿ dieser Kunst erworbene renommie“ – Gérard Dagly und seine Berliner Hofwerkstatt. In: Monika Kopplin (Hg.): Gérard Dagly (1660–1715) und die Berliner Hofwerkstatt, Katalog zur gleichnamigen Ausstellung im Museum für Lackkunst (Münster, 19.4.–26.7.2015), München 2015, S. 17–29.

„Die Zauberkraft der Mahlerei und Prospektive…“ – Das Landschaftszimmer um 1800 (zusammen mit Matthias Gärtner) , in: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (Hg.): Königliche Gartenlust im Park Sanssouci. Inszenierung, Ernte und Genuss. Begleitband zur Ausstellung „Paradiesapfel. Park Sanssouci 2014, 18.4.–31.10.2014“. Berlin 2014, S. 140–143.

Die Türkenkriege im Spiegel der polnisch-litauischen Adelskultur. Kommemoration und Repräsentation bei den Żółkiewski, Sobieski und Radziwiłł. In: Historie. Jahrbuch des Zentrums für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften, 7 (2013/2014), S. 344– 357.

Eduard Raczyńskis Perzeption des osmanischen Orients in Bild und Text seines Reisetagebuchs. In: Robert Born, Sarah Lemmen (Hg.): Orientalismen in Ostmitteleuropa. Wahrnehmung und Deutung der außereuropäischen Welt im langen 19. Jahrhundert (Postcolonial Studies 19). Bielefeld 2014, S. 187–220.

Ein polnischer „Thron der Andenken“ aus dem Jahr 1783. In: Robert Born, Sabine Jagodzinski (Hg.): Türkenkriege und Adelskultur in Ostmitteleuropa vom 16. bis 18. Jahrhundert (Studia Jagellonica Lipsiensia 14). Ostfildern 2013, S. 299–315.

Mit den Waffen des Gegners – Orientalische Elemente und Gedenken der Türkenkriege in der polnischen Adelskultur des 17. Jahrhunderts. In: Magdalena Długosz, Piotr O. Scholz (Hg.): Sarmatismus versus Orientalismus in Mitteleuropa /Sarmatyzm versus Orientalizm w Europie Środkowej. Berlin 2012, S. 315–353.

The Portrait of the King – Imagining and Representing Jan III Sobieski as Ruler of Poland and Lithuania. In: Lietuvos kultūros karališkasis dėmuo: įvaizdžiai, simboliai, reliktai. Acta Academiae Artium Vilnensis / Vilniaus Dailės Akademijos Darbai, 55/56 (2012), S. 275–305.

Andenken an die Türkenkriege – Schlachtenkommemoration des polnischen Adels im 17. und 18. Jahrhundert. In: Horst Carl, Ute Planert (Hg.): Militärische Erinnerungskulturen vom 14.–19. Jahrhundert. Träger – Medien – Deutungskonkurrenzen. (Herrschaft und soziale Systeme in der Frühen Neuzeit 15). Göttingen 2012, S. 129–153.

Ein polnischer Blick? Eduard Raczyńskis Tagebuch der Reise ins Osmanische Reich im Jahr 1814 / Polskie spojrzenie? Dziennik podróży Edwarda Raczyńskiego do imperium osmańskiego w 1814 roku. In: Adam S. Labuda, Michał Mencfel, Wojciech Suchocki (Hg.): Edward i Atanazy Raczyńscy. Osobowości – Dzieła – Wybory – Epoka. Poznań 2010, S. 181–203.

knecht und frouwe. Ordensritterliche Marienverehrung in der illustrierten Apokalypse Heinrichs von Hesler. In: Gerhard Eimer u.a. (Hg.): Terra sanctae Mariae. Mittelalterliche Bildwerke der Marienverehrung im Deutschordensland Preußen. Bonn 2009, S. 155–171.

„Diß sint gebede von unse frauwe...“ Das Gebetbuch Ms. germ. 489 der Staatsbibliothek zu Berlin. In: Katja Bernhardt, Piotr Piotrowski (Hg.): Grenzen überwindend. Festschrift für Adam S. Labuda. Berlin 2006 (CD-ROM).
 
Rezensionen / Tagungsberichte

Aleksandra Koutny-Jones: Visual Cultures of Death in Central Europe. Contemplation and Commemoration in Early Modern Poland-Lithuania, 2015 [Pol-Int, 24.10.2016, https://www.pol-int.org/de/publikationen/visual-cultures-death-central-europe-contemplation-and#r5200.]

Paul Srodecki: Antemurale Christianitatis. Zur Genese der Bollwerksrhetorik im östlichen Mitteleuropa an der Schwelle vom Mittelalter zur Frühen Neuzeit. Husum 2015 [Pol-Int, 02.06.2015, https://www.pol-int.org/de/rezensionen].

Martina Baleva: Bulgarien im Bild. Die Erfindung von Nationen auf dem Balkan in der Kunst des 19. Jahrhunderts. In: Südost-Forschungen 71 (2012), S. 651–653.

Tagungsbericht „The Royal Component of Lithuanian Culture: Images, Symbols, Relics“ / „Lietuvos kultūros karališkasis dėmuo: įvaizdžiai, simboliai, reliktai“, Vilnius / Litauen [kunsttexte.de/ostblick, Nr. 2, 2011 (4 Seiten), www.kunsttexte.de/ostblick].

Bekim Agai / Zita Ágota Pataki (Hg.): Orientalische Reisende in Europa – Europäische Reisende  im Nahen Osten. Bilder vom Selbst und Imaginationen des Anderen (Bonner Islamstudien 19). Berlin 2010. [H-Soz-u-Kult, 10.02.2011, hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/].

Lexikonartikel / Katalogbeiträge

Apokalypse, sog. Deutschordensapokalypse. In: Małgorzata Omilanowska (Hg.): Katalog zur Ausstellung „Tür an Tür. Polen – Deutschland. 1000 Jahre Kunst und Geschichte“. Köln 2011, S. 128.

Ausstellungen

Mitarbeit an der Konzeption der Ausstellung „Von Blumenkammern und Landschaftszimmern. Der Garten im Innenraum 1740–1860“ im Hofgärtnerhaus der Römischen Bäder als Teil der Ausstellung „Paradiesapfel. Park Sanssouci 2014“, 18.4.–31.10.2014.


Akademische Ämter, Mitgliedschaften, Auszeichnungen

Mitglied des Arbeitskreises deutscher und polnischer Kunsthistoriker und Denkmalpfleger „Das gemeinsame Kulturerbe“
Mitglied des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker
2013     Wissenschaftlicher Förderpreis des Botschafters der Republik Polen 2013 in der Kategorie „Beste Dissertation“
2005     Stipendium der ZEIT-Stiftung für die Sommerakademie in Wrocław „History Takes Place – Europäische Gedächtnisorte: Breslau“
2003     Stipendium des DAAD für einen Intensivsprachkurs in Wrocław


28
Nov
Vortrag
Prof. Dr. Jaroslav Miller (Olomouc): Exporting Central Europe or History Discontinued? Postwar Political Exile in Australia: A Case Study of Czechoslovak Emigration, 1948–1989
Mehr lesen