Nicht-wissenschaftliches Personal

Das Deutsche Historische Institut in Warschau

in der Max Weber Stiftung hat zum 01.September 2018 die Stelle

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters für Öffentlichkeitsarbeit (Public Relations)

mit der Hälfte der wöchentlichen Arbeitszeit (20 Stunden) zu besetzen.

Aufgaben:
Den Schwerpunkt der Tätigkeit bildet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit über alle
Kommunikationskanäle: vor allem Print, Online und Veranstaltungen.
Im Einzelnen umfasst dies: Konzeption und Umsetzung effizienter PR-Strategien im Hinblick auf die Aktivitäten des DHI Warschau, Verfassen von Pressemitteilungen und Pressetexten, Zuarbeiten für die institutseigene Website (inklusive Unterstützung bei der Beschaffung von Bildrechten), Betreuung von Medienvertretern vor und während der institutseigenen Veranstaltungen, Vertretung des Instituts auf Veranstaltungen (z.B. Buchmesse).
Umfassende proaktive Pressearbeit. Erstellen von Pressemappen und Presse-CDs. Vermittlung und Koordination von Interviews mit Gästen des Hauses, Koordinierung der Herstellung von Werbe-materialien für die Veranstaltungen des DHI, Konzeption von Broschüren und Materialien für die
Öffentlichkeit, Pflege und Aktualisieren des Medienverteilers, Kompilation des Medienspiegels, Ko-operation mit den Beauftragten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Max Weber Stiftung.

Voraussetzungen:
Abgeschlossenes Hochschulstudium, Berufserfahrung im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, idealerweise mit Schwerpunkt Kultur/Medien; fundierte Kenntnisse über Geschichte, gute Kenntnisse der Medienlandschaft; ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift, ausgeprägte kon-zeptionelle Fähigkeiten sowie ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, Eigeninitiative und
Leistungsbereitschaft; deutsche, polnische und englische Sprachkompetenz in Wort und Schrift; sehr gute Anwenderkenntnisse in den gängigen MS-Office Programmen.

Arbeitsort ist das Deutsche Historische Institut in Warschau. Die Anstellung erfolgt nach polnischem Arbeitsrecht unter Anwendung der diesbezüglichen Regeln der Deutschen Botschaft Warschau und setzt einen polnischen Wohnort voraus.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Max Weber Stiftung strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen an und fordert deshalb qualifizier-te Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sowie eines 1-2 seitigen Medienexposés sind bis zum
15. August 2018 unter dem Kennwort: “Bewerbung_PR O“ per E-Mail oder per Post zu richten an das DHI Warschau:

Deutsches Historisches Institut Warschau
Pałac Karnickich
Aleje Ujazdowskie 39
00-540 Warszawa
bewerbungen@dhi.waw.pl

04
Sep
Filmvorführung
Filmreihe "Jahr des Protestes. 1968 im europäischen Kino" in Kielce
Mehr lesen