Wissenschaftliches Personal

Das Deutsche Historische Institut in Warschau in der Max Weber Stiftung hat zum 01.September 2018 die Stelle

eine/n Wissenschaftlichen Assistentin/Assistenten mit Master-Abschluss

mit der Hälfte der wöchentlichen Arbeitszeit (20 Stunden) zu besetzen.

Aufgaben:
Den Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit bilden Quellen- und Literaturrecherchen für das Forschungsprojekt „Jüdische Handelsräume im Wandel 1772–1850“
(http://www.dhi.waw.pl/forschung/forschungsprogramm/imperiale-neukonfigurationen-im-langen-19-jahrhundert.html ) sowie Unterstützung von Textredaktionen.

Voraussetzungen:
Die Basis Ihrer Qualifikation bildet Ihr abgeschlossenes Hochschulstudium in einer sozial-, geistes- oder kulturwissenschaftlichen Disziplin mit historischer Ausrichtung; Sehr gute Englisch-, Deutsch- und Russischkenntnisse sind Voraussetzung. Kenntnisse über Russland im 19. Jahrhundert sind er-wünscht.   
Ein versierter Umgang mit Office-Anwendungen (Word, Excel, Outlook, PowerPoint) sind Voraus-setzung.
Zuverlässigkeit, Organisationsfähigkeit sowie selbstständige Arbeitsweise mit hohem Qualitäts-anspruch werden erwartet.

Arbeitsort ist das Deutsche Historische Institut in Warschau. Die Anstellung erfolgt nach polnischem Arbeitsrecht unter Anwendung der diesbezüglichen Regeln der Deutschen Botschaft Warschau und setzt einen polnischen Wohnort voraus.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Max Weber Stiftung strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen an und fordert deshalb qualifizier-te Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 1. August 2018 unter dem Kennwort:
“Bewerbung_WA O“ per E-Mail oder per Post zu richten an das DHI Warschau:

Deutsches Historisches Institut Warschau
Pałac Karnickich
Aleje Ujazdowskie 39
00-540 Warszawa
bewerbungen@dhi.waw.pl

24
Sep
Vortrag
Prof. Klaus Oschema, Ruhr-Universität Bochum: Europa-Vorstellungen im Mittelalter – ein Kontinent gewinnt Konturen
Mehr lesen