Prof. Dr. Frank Golczewski (Universität Hamburg): Der Zweite Weltkrieg und die Konstruktion nationaler Erinnerung

Vortrag

Mi. 24.10.2001 | 17:00 -
Mi. 24.10.2001 | 17:30 Uhr
Warschau

Die Generation, die den Zweiten Weltkrieg noch bewußt erlebt hat, ist inzwischen alt geworden. Die Gegenwart wird von den Nachkriegsgenerationen gestaltet. Dennoch ist unstrittig, daß der Bezug auf den Krieg zu einem Gegenstand der kulturellen Identifizierung geworden ist. Dabei haben sich scheinbar feststehende Kategorien ausgebildet, die in ritualisierten Erinnerungsveranstaltungen bestätigt werden. Treten durch die historische Forschung festgestellte abweichende Momente auf, kommt es zu Konflikten. Dies soll an je einem Beispiel aus dem deutschen, dem ukrainischen und dem polnischen Kontext angesprochen werden.

Im Anschluß kann dann die Frage diskutiert werden, welche Bedeutung das historische Erinnern und Vergessen für die Bewältigung gegenwärtiger Probleme haben.

22
Nov
Kolloquium
Maren Hachmeister (Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, München)
Mehr lesen