Aktuelle Meldungen


23
Apr

Neuerscheinung: Historia Bałtyku - Geschichte der Ostsee

Der Ostseeraum war und ist eine Zone fruchtbarer Austauschbeziehungen. Hier leben seit Urzeiten verschiedene sprachliche Gemeinschaften zusammen: Germanen,...

Mehr lesen
18
Apr

Neuerscheinung: Andrzej Leder über die Revolution 1939 und 1956 und ihre Folgen

Der Warschauer Kulturphilosoph Andrzej Leder analysiert in seinem historischen Essay den Kern der gesellschaftlichen Umwälzungen Ostmitteleuropas zwischen...

Mehr lesen
15
Apr

Schließtage des Instituts

Vom 19.–22. April 2019 sowie vom 29. April – 5. Mai 2019 sind unser Institut und die Bibliothek geschlossen. Ab dem 06. Mai sind wir wieder gewohnt für Sie da:

Ö...

Mehr lesen
08
Apr

Neuerscheinung: Maiestas principum. Herzogsurkunden als Medien der Herrschaftsrepräsentation in Schlesien, Pommern und Pommerellen (1200-1325)

Mittelalterliche Herrscherurkunden wurden in der historischen Forschung seit Heinrich Fichtenau als Medien fürstlicher Propaganda verstanden. Betrachtet wurden...

Mehr lesen
02
Apr

Tschechen auf Reisen

Zum Thema „Tschechen auf Reisen: Repräsentationen der außereuropäischen Welt und nationale Identität in Ostmitteleuropa, 1890-1938“ referierte Dr. Sarah Lemmen...

Mehr lesen
26
Mär

Behinderten- und Krankenmorde unter deutscher Besatzung in der Ukraine und ihre juristische Aufarbeitung

Prof. Dr. Tanja Penter von der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg referierte am 25. März an der Außenstelle des DHIW in Vilnius über die systematischen...

Mehr lesen
22
Mär

Die Frage struktureller Unterschiede zwischen Ost und West

Étienne François ist in Deutschland einem breiteren Publikum unter anderem als Mitherausgeber der Deutschen Erinnerungsorte bekannt. Im Rahmen der...

Mehr lesen
15
Mär

Interdisziplinäre Konferenz zum Thema "Schattenorte"

Der Begriff „Shadow Place“ (dt. „Schattenort“) bezieht sich auf Orte, die im Laufe der Geschichte Zeugen von Gewalt, Krieg oder Katastrophen und heute zu...

Mehr lesen
12
Mär

Erinnerungskultur im Zeitalter der Globalisierung

Das kulturelle Gedächtnis ist dynamisch. Es verändert sich in Zeit und Raum und bewegt sich zwischen Medien, Gruppen und Epochen. Gleiches gilt auch für die...

Mehr lesen
07
Mär

Vaterlandszeichner in Ostmitteleuropa – Die Geschichte der Geografie

Das Thema seiner mehrfach ausgezeichneten Monografie „Vaterlandszeichner. Geografen und die Grenzen Zwischenkriegseuropas“ (Warschau 2017) war Gegenstand des...

Mehr lesen
04
Mär

Zwischen Untergang und Selbstbehauptung – Honeckers glückliches Jahr 1987.

Die besondere Bedeutung des Jahres 1987 für die Entwicklung der DDR war Gegenstand des Abendvortrags von Martin Sabrow, der in der vergangenen Woche als...

Mehr lesen
26
Feb

Alltagsgeschichte des 20. Jahrhunderts

Vielfältige Einblicke in Alltagssituationen des 20. Jahrhunderts boten die Präsentationen der  Historiker/innen und Soziolog/innen aus acht europäischen...

Mehr lesen
25
Feb

18. Joachim-Lelewel-Gespräch: Geschichte mit Menschen. Alltagsgeschichte und die historische Forschung in Deutschland und Ostmitteleuropa

Die Entwicklung der Alltagsgeschichte als Disziplin in den unterschiedlichen nationalen Kontexten stand am 20. Februar 2019 im Zentrum des 18. Lelewel-Gesprächs...

Mehr lesen
22
Feb

CfP für die Konferenz "Zwischen Sozialdisziplinierung und Vergnügen: Politik und Praktiken des Spielens im Staatssozialismus"

In Millionen Wohn- und Jugendzimmern, in Kasernen und Schulen, auf Schulhöfen, in Kneipen und inPrivatgärten wurde während des Kalten Krieges gespielt: viele...

Mehr lesen
20
Feb

Newsletter 2019/1 des DHI Warschau liegt vor

Mit Freude weisen wir darauf hin, dass die neuste Ausgabe unseres Newsletters erschienen ist. Darin finden sich wie gewohnt Berichte über vergangene...

Mehr lesen

20
Jun
Tagung
Konferenz: Making the Empire Great Again: Challenges in Modernising the Russian Empire. (Vilnius)
Mehr lesen