Ausgezeichnete Übersetzung

In der diesjährigen sechsten Ausgabe des Susanna Roth-Übersetzungswettbewerbs hat unser Bibliotheksmitarbeiter Artur Koczara den dritten Platz belegt. Ausgezeichnet wurde er am 29. Mai 2020, der erste Preis ging an Aleksandra Wójcik.

Der Wettbewerb wird von den Tschechischen Zentren und dem Tschechischen Literaturzentrum organisiert und richtet sich an angehende Übersetzerinnen und Übersetzer unter 40 Jahren, die bisher noch keine eigene Übersetzung aus dem Tschechischen in Buchform veröffentlicht haben. Zur Übersetzung erhalten alle Teilnehmenden dasselbe Romanfragment, in diesem Jahr einen Auszug aus dem Buch „Vytěžena kraj" von Veronica Bendová (Verlag FRA, 2019). In jedem der teilnehmenden Länder (Österreich, Weißrussland, Bulgarien, Kroatien, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Italien, Japan, Litauen, Mazedonien, Polen, Russland, Rumänien, Ukraine und Großbritannien) kürt eine lokale Expertenjury anschließend die beste Arbeit.

Benannt ist der Wettbewerb nach der renommierten Schweizer Bohemistin und Übersetzerin Susanna Roth (1950–1997), die einen bedeutenden Beitrag zur Förderung der zeitgenössischen tschechischen Literatur im Ausland geleistet hat.

23
Sep
Kolloquium
Aleksei Lokhmatov (Universität zu Köln): The Clash of Virtues: Polish Scholars and Public Debates under Socialism (1945 – 1956)
Mehr lesen