Gesprächsreihe "Visual History" - Film 2

Ein amerikanischer Soldat fotografiert seine Verlobte im zerstörten Berlin. Fot. N.N., "Heute" 1947, Nr. 34, S. 20

Wir präsentieren den zweiten Film unserer Gesprächsreihe zur visuellen Geschichte. Heutiger Gast ist PD Dr. Annette Vowinckel vom Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam. Die Historikerin ist eine der Autorinnen des polnischsprachigen Buches "Historia wizualna. Obrazy w dyskusjach niemieckich historyków" (Warschau 2020). In ihrem Text beschreibt sie das Schicksal jüdischer Fotografen, die aufgrund der Verfolgung durch die Nazis in die Vereinigten Staaten emigrierten. Es geht um den von ihr geprägten Begriff der "Bildagenten" und die Methodik der Forschung zur Geschichte der Fotografie.

Film 1: Kinga Wołoszyn-Kowanda (DHIW) im Gespräch mit der Herausgeberin Magdalena Saryusz-Wolska

Film 2: Magdalena Saryusz-Wolska im Gespräch mit Annette Vowinckel

25
Jan
Vortrag
Prof. Dr. Susanne Schattenberg: Leonid Brezhnev as Statesman and Performer
Mehr lesen