"Nasza Wojna" ist Historisches Buch des Jahres 2019

Für ihren zweiten Band des Werkes „Nasza Wojna. Narody 1917-1923“ (Warschau 2018) erhielten die Autoren Prof. Maciej Górny, wissenschaftlicher Mitarbeiter am DHI Warschau, und Prof. Włodzimierz Borodziej den ersten Preis im Karol-Modzelewski-Wettbewerb für das Historische Buch des Jahres. Die Preisverleihung fand am 18. September 2019 im Rahmen der Eröffnungsfeier des 20. Kongresses der Polnischen Historiker in Lublin statt. Der Wettbewerb „Historisches Buch des Jahres“ wurde ins Leben gerufen, um für die Fachgemeinschaft der Geschichtsforscher wichtige Publikationen zu honorieren und deren Beitrag zur Entwicklung der zeitgenössischen polnischen Reflexion über die Vergangenheit zu würdigen.

Die Auszeichnung „Historisches Buch des Jahres“ wird für die besten wissenschaftlichen Publikationen auf dem Gebiet der Geschichte vergeben, ohne Unterteilung in Epochen und Fachgebiete. Ausgezeichnet werden Werke, die sich nach Ansicht der Historikergemeinschaft, welche von den Direktoren der historischen Institute vertreten wird, aufgrund ihrer wissenschaftlichen Werte herausstechen. Zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt sind Publikationen, deren Veröffentlichung im Kalenderjahr vor der Preisverleihung in Polen stattfand. Schirmherr des Wettbewerbs ist die Polnische Historische Gesellschaft.

23
Okt
Tagung
International Workshop: No Neighbours' Land: Postwar Europe in a New Comparative Perspective
Mehr lesen