Kinofilm: Sommersonnenwende / Letnie przesilenie, Regie: Michał Rogalski (2014)

Filmvorführung

Mon. 06.11.2023 | 20:00 o' clock
Warschau

Das DHI Warschau feiert in diesem Jahr sein dreißigjähriges Bestehen. Das Institut nahm seine Tätigkeit im 17. Stock des Palastes für Kultur und Wissenschaft auf. Seit 2002 hat es seinen Sitz im denkmalgeschützten Stadtpalais in der Warschauer Ujazdowskie-Allee 39 in Warschau. Das Gebäude aus dem 19. Jahrhundert wurde von dem Architekten Józef Huss für die Familie des Senators Jan Karnicki entworfen.

Zum Jubiläum möchten wir an die Anfänge der Institutsarbeit erinnern und kehren in den Kulturpalast zurück. Wir laden Sie daher herzlich zu einer Rückschau auf polnisch-deutsche Koproduktionen im Kinoteka-Kino ein, in der wir die Beziehungen zwischen beiden Ländern anhand von Liebesgeschichten zeigen. Die vier Filme sind in unterschiedlichen Jahrzehnten entstanden und zeugen von der Zusammenarbeit von Filmemachern aus Polen, der DDR, Westdeutschland und der heutigen BRD. Trotz Konflikten und öffentlichen Reibereien erinnern wir an Beispiele gelungener Zusammenarbeit und zeigen Filme über emotionale Annäherung zwischen Bürgern und Bürgerinnen aus Polen und Deutschland.
 

Plakat

Ulotka

„Polska-Niemcy: Love Story”

6.11.2023, 20:00 Uhr
Kinoteka, Saal Nr. 3

Letnie przesilenie / Sommersonnenwende, Regie: Michał Rogalski (2014), Einführung: Magdalena Saryusz-Wolska

Romek und Guido sind beide siebzehn Jahre alt und haben ihr ganzes Leben noch vor sich. Ihre Träume unterscheiden sich nicht von denen anderer Teenager - sie wollen Musik hören, Swing tanzen und mit Mädchen ausgehen. Wären da nicht die Umstände, könnten sie beste Freunde sein. Leider lernen sie sich 1943 kennen. Guido dient in einer Abteilung der deutschen Gendarmerie, die auf dem polnischen Land stationiert ist. In seiner Freizeit hört er verbotene englischsprachige Radiosender, die Jazz senden, und ist heimlich in die schöne France verknallt. In der Zwischenzeit hilft Romek seiner Mutter, indem er als Lokführergehilfe arbeitet. Wie Guido interessiert er sich für Frankreich. Um dem Mädchen zu imponieren, stiehlt er eines Tages einen Koffer mit Schallplatten und einem Patenton. Dieses Ereignis führt dazu, dass sich die Wege von Romek und Guido kreuzen und die Jungen gezwungen sind, eine Entscheidung zu treffen, die ihr Leben für immer verändern wird.

22
Apr
Conference
Workshop „Infrastructures of Memory. Actants of Globalisation and their Impact on German and Polish Memory Culture”
Read more