Das DHI Warschau der Warschauer Buchmesse

Die diesjährige Ausgabe der Warschauer Buchmesse fand unter freiem Himmel statt. An vier Sonnentagen präsentierten Verlagshäuser, AutorInnen und Kulturinstitutionen ihr Portfolio und ihre wichtigsten Neuerscheinungen. Im Zentrum des Programms stand das Partnerland Tschechien, das mit einer umfangreichen Ausstellung an jüngst erschienener tschechischer Literatur aufwartete. Literatur von tschechischen Autorinnen und Autoren in polnischer Sprache war dabei nur ein Teil des vielfältigen Angebots.  Auch das DHI Warschau war in diesem Jahr wieder mit einem Infostand vertreten. Kinga Wołoszyn-Kowanda und Josephine Schwark informierten vom 9.-12. September über Institutsarbeit, aktuelle Forschungsprojekte und geplante Veranstaltungen und luden Interessierte in die Bibliothek im Karnicki-Palais ein. Darüber hinaus bekamen Interessierte die Möglichkeit, sich mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des DHI Warschau am Stand über ihre aktuellen Forschungen auszutauschen. Insbesondere die jüngsten DHIW-Publikationen sowie die Arbeit der beiden Außenstellen in Prag und Vilnius stießen beim Warschauer Publikum auf großes Interesse. Abgerundet wurde die Veranstaltung im Schatten des Warschauer Kulturpalasts von einem umfangreichen Rahmenprogramm.​

 

 

20
Oct
Kolloquium
Anne Seidel: Literarische Repräsentationen der Stadt im Ausnahmezustand. Urbaner Raum und städtische Praxis in Literatur über die Belagerung von Sarajevo, die Blockade von Leningrad und den Warschauer Aufstand
Read more