Jaśmina Korczak-Siedlecka erhält Wissenschaftspreis für ihr Buch

 

Der Prof.-Gzegorz-Białuński-Wissenschaftspreis 2022 geht an DHIW-Mitarbeiterin Jaśmina Korczak-Siedlecka. Die Wissenschaftliche Jury zeichnete ihre Publikation „Przemoc i honor w życiu społecznym wsi na Mierzei Wiślanej w XVI-XVII wieku“ (Gewalt und Ehre im Sozialleben der Dörfer auf der Frischen Nehrung im 16. und 17. Jahrhundert) aus.

Die Mitglieder des Verbandes hoben das hohe Niveau aller zum Wettbewerb eingereichten Arbeiten hervor und würdigten die Innovationskraft der Forschung von Jaśmina Korczak-Siedlecka. Besonders gewürdigt wurden ihre umfangreichen Recherchen, das breite Spektrum der präsentierten Thematik, die Sorgfalt der Forschung, die anregende Darstellung und die klar formulierten Schlussfolgerungen. Laut Jury sei es der Autorin gelungen, das Hauptziel der Monografie zu erreichen: die Auswirkungen der Gewalt auf das Alltagsleben der Einwohnerinnen und Einwohner des untersuchten Gebiets darzustellen und die Zusammenhänge zwischen Handlungen zu erfassen, die als reine physische Gewalt fungierten, und solchen, die der Unterstützung von Ordnungs- und Verteidigungsaufgaben dienten. 

Mit Sachkenntnis habe die Autorin zudem den Kanon des ehrenhaften Verhaltens jener Zeit rekonstruiert und ihn mit gewaltsamen Formen verknüpft, die zu dessen Aufrechterhaltung eingesetzt wurden.

28
Nov
Conference
Memory of the Past and Politics of the Present
Read more