Pflichtlektüren zum 70. Jahrestag des deutschen Überfalls

Als „Pflichtlektüre“ empfiehlt das polnische Blatt „Fakt“ seinen Lesern die soeben erschienene polnische Ausgabe von Jochen Böhlers Studie über die „Verbrechen der Wehrmacht“ (Zbrodnie Wehrmachtu w Polsce. Wrzesień 1939. Wojna totalna. Znak, Warszawa 2009).

Rechtzeitig zum 70. Jahrestag des deutschen Überfalls auf Polen legt der Wissenschaftliche Mitarbeiter des DHI Warschau grundlegende Arbeiten zum Beginn des Zweiten Weltkriegs und zur deutschen Besatzungsherrschaft vor. Neben seiner bahnbrechenden monographischen Studie über die „Verbrechen der Wehrmacht“ erscheint zugleich die polnische Ausgabe seiner zusammen mit Klaus-Michael Mallmann und Jürgen Matthaeus herausgegebenen Dokumentation über die Rolle der Einsatzgruppen in Polen (Einsatzgruppen w Polsce. Bellona, Warszawa 2009). Überdies legt der seit 2002 am DHI Warschau tätige Zeithistoriker ein Begleitbuch zu der am 18.8.2009 ausgestrahlten ARD-Dokumentation „Der Überfall – Deutschlands Krieg gegen Polen“ vor. Die im Eichborn-Verlag erschienene gleichnamige Darstellung Böhlers fragt nach den Ängsten, der Verzweiflung und Hoffnung, die Deutschland und Polen im Kriegssommer 1939 umgetrieben haben und schildert eingehend die Ereignisse der Monate August und September 1939 aus der Perspektive von Militärführung, Soldaten und Zivilisten in Polen und in Deutschland.

Wie bereitete sich das Deutsche Reich auf den Krieg vor? Wie erlebten die Menschen in Deutschland und Polen den August, in dem sich die Ereignisse überschlugen? Was passierte in den ersten drei Kriegswochen? Was dachte die polnische Bevölkerung angesichts dieser Katastrophe? Und schließlich: Was wussten die Menschen an der Heimatfront über den Polenfeldzug? Nach dem Angriff war Polen innerhalb von drei Wochen militärisch besiegt und besetzt. Als erster deutscher Historiker hat Jochen Böhler umfassend das Verhalten der Wehrmacht in Polen anhand von polnischen und deutschen Briefen, Tagebüchern, Berichten und Interviews mit Zeitzeugen untersucht. Wie er eindringlich zeigt, war der Polenfeldzug nicht nur der Auftakt zum Zweiten Weltkrieg, sondern auch zu einem barbarischen Vernichtungskrieg.

17
Jan
Tagung
(De)Constructing Europe – EU-Scepticism in European Integration History
Read more