Ogłoszenie

Das Deutsche Historische Institut Warschau verfügt über eine Filiale in Vilnius und besetzt dafür zum 1. Dezember 2022 die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin oder eines wissenschaftlichen Mitarbeiters. Zu den Aufgaben gehören der Aufbau und die Unterhaltung von Kooperationen, die Organisation und Betreuung wissenschaftlicher Veranstaltungen, die Betreuung der Gastwissenschaftler/innen des Instituts sowie die Durchführung eigenständiger Forschungsarbeiten innerhalb eines Projektes. Das Forschungsvorhaben sollte sich im thematischen Kontext einer der bestehenden Forschungsbereiche ansiedeln lassen: http://www.dhi.waw.pl/forschung/forschungsprogramm/forschung-am-dhi-warschau.html

Bewerberinnen und Bewerber sollten einschlägig promoviert sein und über gute Sprachkenntnisse (Litauisch, Deutsch, Englisch; Polnischkenntnisse werden begrüßt) und internationale Kooperationserfahrungen verfügen. Sie sollten mit der deutschen, der litauischen und möglichst auch der polnischen Wissenslandschaft vertraut sein.
Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, mit der Möglichkeit einer einmaligen angestrebten Verlängerung. Der Dienstort ist Vilnius. Es wird eine ortsübliche Vergütung gezahlt.

Die Max Weber Stiftung ist ein familienfreundlicher Arbeitgeber, dem die Vereinbarkeit von Familie und Beruf besonders am Herzen liegt. Sie strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen und einer Skizze des Arbeitsvorhabens sind bis zum 31. August 2022 unter dem Kennwort „Bewerbung_Vilnius“ per E-Mail oder per Post zu richten an das DHI Warschau:

Deutsches Historisches Institut Warschau
Pałac Karnickich
Aleje Ujazdowskie 39
00-540 Warszawa
bewerbung@dhi.waw.pl

Download Ausschreibung

03
paź
Konferencja
Na styku kultur. Kaszubi i inne narody
Czytaj więcej