Prof. Mathias Niendorf: Globetrotter, Gastarbeiter und Gelehrte: Litauen im Blick des Westens

Wykład

[Translate to Polnisch:]

pon. 27.03.2023 | 17:00
Wilno

Zapraszamy serdecznie na wykład naszej filii w Wilnie!

Litauen kann einem leidtun. Immer musste es für den Westen etwas Besonderes sein: im Mittelalter eine Art Abenteuerspielplatz für junge Männer aus gutem Hause, den „Kreuzrittern“ des Deutschen Ordens, später dann ein Naturparadies für Forschungsreisende. Mehr auf Glaubensstärke dagegen beruhten Vorstellungen von Litauen als dem Paradies der freien Liebe. Oder war es doch eher die Hölle auf Erden? Pius II., Humanist und Renaissancepapst, scheint selbst hin und her gerissen gewesen zu sein. Horrorbilder und Wunschvorstellungen wechseln sich ab, wenn Blicke von außen auf Litauen fallen – bis hin zu der Frage, welche Rolle die Republik in Europa übernehmen sollte: Brücke oder Barriere? Der Vortrag geht in einem historischen Längsschnitt Fremd- und Selbstbildern nach.

Mathias Niendorf studierte in Heidelberg, Posen, Moskau und Tübingen Geschichte und Slawistik. In Tübingen legte er 1987 sein Magisterexamen ab. 1996 erlangte er die Promotion. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter arbeitete er zunächst in einem deutsch-polnischen Forschungsprojekt an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, dann am Deutschen Historischen Institut Warschau. 2003 habilitierte sich Niendorf in Kiel. Von 2004 bis 2005 hatte er eine Lehrstuhlvertretung in Erfurt und 2008 in Greifswald. 2009 übernahm er eine außerplanmäßige Professur an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Seit 2010 ist Mathias Niendorf Inhaber des Lehrstuhls für Osteuropäische
Geschichte an der Universität Greifswald.

Wir laden herzlich zum Vortrag unserer Außenstelle Vilnius ein! Mathias Niendorf referiert zum Thema “Globetrotter, Gastarbeiter und Gelehrte: Litauen im Blick des Westens“. Der Vortrag findet auf Deutsch statt und wird simultan ins Litauische gedolmetscht.

Download Flyer DE

Download Flyer LT

 

26
cze
Kolokwium
Ekaterina Oleshkevich (Bar-Ilan University, Israel): Baby farming in the Polish lands: moral economy and changing maternal perceptions
Czytaj dalej