Podiumsdiskussion: Astrid Erll, polnische Ausgabe von: Kollektives Gedächtnis und Erinnerungskulturen. Eine Einführung

Podiumsdiskussion

Buchvorstellung

Mi. 06.03.2019 | 18:00 Uhr
PD Dr. Magdalena Saryusz-Wolska
Warschau

Am 6. März 2019 findet ein zweiteiliges Treffen mit Prof. Astrid Erll zum Thema „Travelling Memory. How Memories Move in the Age of Globalization“ statt.

Die Veranstaltung beginnt mit der Master Class für Doktoranden und Postdocs um 14.30 Uhr. Daran anschließend wird es um 18:00 Uhr eine Podiumsdiskussion unter Beteiligung von Prof. Erll, Dr. hab. Roma Sendyki (Jagiellonen-Universität) und Dr. Adam Kola (Nicola-Universität) geben, in deren Rahmen auch Prof. Erlls Buch „Kultura pamięci. Einführung“ (übersetzt von A. Teperek, herausgegeben von M. Saryusz-Wolska, WUW 2018) vorgestellt wird.

Beide Teile des Treffens finden in den Konferenzräumen der Warschauer Universitätsbibliothek statt und werden gemeinsam mit dem Institut für Soziologie der Universität Warschau organisiert. Die Teilnahme an der Master Class erfordert eine vorherige Anmeldung, die Diskussion wird offen sein.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Konferenz "Shadowplace" statt.

Veranstaltungsort: Warschau, ul. Dobra 56/66

Flyer zum Call for Papers

Veranstaltungsflyer

19
Mär
Vortrag
Prof. Dr. Etienne Francois (Berlin): Inwiefern lässt sich sagen, die osteuropäischen Länder seien strukturell anders als die westeuropäischen?
Mehr lesen