Havarie Europa - Die Bedeutung des Vertrauens für die Geldpolitik der EZB

Vortrag

Mi. 16.12.2020 | 17:00 Uhr
online

Das gemeinsame Forschungsprojekt der Deutschen Historischen Institute in Rom, London und Warschau mit dem Hamburger Institut für Sozialforschung/HIS zur Frage nach dem „Zusammenhalt in Europa“ konnte auch trotz Corona starten. Begleitend dazu wird es am Mittwoch, dem 16. Dezember unter dem Reihentitel „Havarie-Europa“ einen Vortrag von Isabel Schnabel (Europäische Zentralbank), geben. Im Anschluss diskutieren Waltraud Schelkle (London School of Economics), Aaron Sahr (HIS) und Moritz Schieritz (ZEIT). 

Die Veranstaltung wird per Livestream übertragen. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.his-online.de/nc/veranstaltungen/veranstaltung-einzelansicht/news/die-bedeutung-des-vertrauens-fuer-die-geldpolitik-der-ezb/

Havarie Europa. Zur Pathogenese europäischer Gegenwarten
Die Bedeutung des Vertrauens für die Geldpolitik der EZB
Beginn: 16.12.2020 17:00 Uhr

20
Okt
Kolloquium
Anne Seidel: Literarische Repräsentationen der Stadt im Ausnahmezustand. Urbaner Raum und städtische Praxis in Literatur über die Belagerung von Sarajevo, die Blockade von Leningrad und den Warschauer Aufstand
Mehr lesen