Prof. Dr. Anke te Heesen (Berlin): Small Forms of Talk. Zur Ikonographie des Wissenschaftlers im 20. Jahrhundert

Vortrag

Di. 25.02.2020 | 14:00 Uhr
Warschau

 -- VERANSTALTUNG ABGESAGT --

1967 erschien der Band „The Way of the Scientist“, in dem 33 Interviews mit Wissenschaftlern von schwarz-weißen Fotografien begleitet werden, die die Gesprächssituation abbilden. Dies ist in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert. Denn mit diesem Band wurde erstmals ein Buch veröffentlicht, in dem (Natur-)Wissenschaftler Rede und Antwort stehen und sich in dem zu dieser Zeit nach wie vor als journalistisch wahrgenommenen Format des Interviews äußern. Hinzu kommt, dass dieser Vorgang durch eine Fotografin festgehalten wurde und ihre visuellen Arbeiten den Abdruck des Frage-Antwort-Komplexes komplettieren. Wie kam es zu dieser Veröffentlichung? Worauf beruhte der Band und wie ist sein Erscheinen in den 1960er Jahren zu verorten? Der Vortrag widmet sich den ins Bild gesetzten small forms of talk und verfolgt diese in die Geschichte des Interviews und der Darstellung epistemischer Tugenden.

Anke te Heesen ist Professorin für Wissenschaftsgeschichte am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Zu ihren Forschungsgebieten zählen die Geschichte der Humanwissenschaften, die Geschichte des Sammlungs- und Museumswesens und das Wechselverhältnis von Kunst und Wissenschaft. Derzeit arbeitet sie zur Geschichte des Forschungsinterviews. Ihre jüngsten Veröffentlichungen sind „The newspaper clipping. A modern paper object“ (2014) und „Theorien des Museums“ (2012).

FLYER DIENSTAGSVORTRÄGE

01
Sep
Tagung
Scholarship and Intellectuality among the Lithuanian Jews (verschoben)
Mehr lesen