Danziger Konferenz „Reformation und Protestantismus an der Ostsee“

Zum 500. Jahrestag der Reformation fand am 17. und 18. Oktober 2017 im historischen Saal des Altstädtischen Rathauses in Danzig die Tagung „Reformation und Protestantismus an der Ostsee“ statt. Die einzelnen Sektionen waren der Persönlichkeit des „pommerschen Reformators“ Johannes Bugenhagen, regionalen Aspekten der Reformation und ihren kulturellen Auswirkungen auch jenseits des religiösen und konfessionellen Kontextes sowie der Rolle der evangelischen Kirchen in der Ostseeregion bis heute gewidmet. Unter den aktiven Teilnehmern aus Polen und Deutschland waren u.a. der evangelische Bischof von Pommern und Großpolen Marcin Hintz aus Sopot sowie Vertreter der Geschichts-, Literatur-, Musik- und Filmwissenschaft, der Kunstgeschichte und der Theologie aus Danzig, Warschau, Stolp/Słupsk, Thorn, Oppeln, Hamburg und Greifswald. Dieses breite Spektrum bildete eine gute Grundlage für intensive Diskussionen aus verschiedenen fachlichen und kulturellen Perspektiven. Der Direktor des DHI Warschau Miloš Řezník referierte über die Bedeutung der Reformationssliteratur für die modernen Nationsbildungen und für die Konstituierung moderner nationaler Standardsprachen in Mitteleuropa, im Baltikum und in Skandinavien und moderierte einen Teil der Konferenz. Eine Publikation der Tagungsbeiträge auf Polnisch ist für Herbst 2018 vorgesehen.

Im Rahmen des Tagungsprogramms wurden zwei kleine Ausstellungen in Danzig eröffnet: eine über Johannes Bugenhagen im Kulturzentrum der frisch sanierten gotischen Johanneskirche und eine weitere über das kirchliche Leben der Protestanten in Pommerellen im 19. und 20. Jahrhundert im Staatsarchiv Danzig.

Die Konferenz wurde gemeinsam vom Baltischen Kulturzentrum, das seinen Sitz im Altstädtischen Rathaus in Danzig hat, dem Deutschen Historischen Institut Warschau, dem Kaschubischen Institut Danzig, der Universität Danzig, der Danziger Filiale der Polnischen Akademie der Wissenschaften und Künste (PAU) zu Krakau, dem Staatsarchiv Danzig sowie der Diözese Pommern-Großpolen der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in der Republik Polen als Teil einer größeren Veranstaltungsreihe organisiert.

22
Nov
Kolloquium
Maren Hachmeister (Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, München)
Mehr lesen