Vakante Wissenschaftlerstelle zu besetzen

Das Deutsche Historische Institut Warschau sucht zum 1. Oktober 2009 eine engagierte Wissenschaftlerpersönlichkeit zur Besetzung der stellvertretenden Institutsleitung.

Das Deutsche Historische Institut Warschau,  ein Forschungsinstitut der öffentlich-rechtlichen Stiftung Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland (DGIA), sucht zum 1. Oktober 2009 für die Dauer von zunächst 3 Jahren (eine Verlängerung ist möglich)

                        eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
                                (Stellvertretende/n Direktor/in)
.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit ausgewiesenen Leistungen auf dem Gebiet der neueren und neuesten polen- bzw. ostmitteleuropabezogenen Geschichte (möglichst Habilitation oder gleichwertige Leistungen), die in der Lage ist innovative Projekte zu initiieren, zu gestalten und zu leiten sowie den Direktor bei der wissenschaftlichen und administrativen Leitung des Instituts zu unterstützen. Gute Polnischkenntnisse werden vorausgesetzt. Erfahrungen in der Wissenschaftsorganisation (u. a. Drittmitteleinwerbung), in internationalen Kooperationsstrukturen, im Bibliothekswesen sowie im Umgang mit polnischen Behörden und Archiven wären von Vorteil. 

Das DHI Warschau arbeitet in einem ebenso spannenden wie außergewöhnlichen Umfeld und erfordert hohe Anpassungsfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Kommunikations- und Teamfähigkeit. Die Stelle, für die eine herausragend qualifizierte Kraft gesucht wird, wird entsprechend der Entgeldgruppe 13 TVöD zzgl. Auslandszulagen vergütet. Eine spätere Eingruppierung nach E 14 bzw. E 15 TVöD wird angestrebt. 

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stiftung DGIA fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen bitte bis zum 12. Juni 2009 an den: Direktor des Deutschen Historischen Instituts Warschau, Prof. Dr. Eduard Mühle, Pałac Karnickich, Aleje Ujazdowskie 39, PL 00-540 Warszawa

22
Nov
Kolloquium
Maren Hachmeister (Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, München)
Mehr lesen