Neuerscheinung: Habsburg-Galizien und das rumänische Königreich

Der zweite Band unserer neuen Reihe "Polen: Transnationale Geschichte(n)" ist erschienen. Raluca Goleșteanu-Jacobs hat "Habsburg-Galizien und die soziokulturelle Entwicklung des rumänischen Königreichs, 1866-1914" veröffentlicht. 

In ihrer vergleichenden Studie untersucht die Autorin die politische, wirtschaftliche und kulturelle Landschaft des habsburgischen Galiziens und des rumänischen Königreichs in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In der Geschichtsschreibung wie in der Öffentlichkeit wurden beide bisher oft als getrennte Kontexte betrachtet, die atypische Antworten auf die Moderne gaben, und als Teile einer Region, die an sich als atypisch galt. In jüngster Zeit wurden Anstrengungen unternommen, beide Fälle in ein postimperiales Paradigma einzubinden und die komplexen Wechselwirkungen zwischen ihrer soziopolitischen Modernisierung und ihrem historischen Gedächtnis aufzuzeigen. Das vorliegende Buch setzt diesen Trend fort, indem es zum ersten Mal beide Fälle gemeinsam untersucht, und zwar als Teile eines Raums der Alterität, als Laboratorien wechselnder Ideologien und Etiketten.

Gemeinsam mit dem Tadeusz-Manteuffel-Institut für Geschichte (Polnische Akademie der Wissenschaften PAN) gibt das DHI Warschau seit 2022 eine neue, englischsprachige Reihe im Routledge-Verlag heraus. „Poland: Transnational Histories“ zielt darauf ab, innovative Forschungen zu den für die polnische Geschichte charakteristischen Mobilitäten und (Grenz-)Verschiebungen zu präsentieren. Gleichzeitig ist sie in breitere Entwicklungen jenseits der polnischen Grenzen eingebettet. 

Unser Verständnis von „transnationalen Geschichten“ orientiert sich an Ansätzen wie der neuen imperiale Geschichten, der translokalen oder globalen Geschichte und geht über die bilateralen Konzepte der Beziehungsgeschichte oder der histoire croisée hinaus. Ziel ist eine verflochtene Geschichte, die diverse Ethnien, Religionen, Kulturen und soziale Klassen einbezieht.

Hier geht es zum Buch: Habsburg Galicia and the Romanian Kingdom. Sociocultural Development, 1866–1914 

Hier geht es zum ersten Band: Public Knowledge in Cold War Poland. Scholarly Battles and the Clash of Virtues 

01
Feb
Exhibition Podiumsdiskussion
Ausstellung: Bericht aus der belagerten Stadt Tschernihiw
Read more