Erste online-Publikationen freigeschaltet

Zu Beginn des neuen Jahres 2010 hat das Deutsche Historische Institut in Warschau eine erste Tranche von Publikationen aus seinen Reihen Einzelveröffentlichungen und Quellen und Studien vollständig online zugänglich gemacht.

Die zunächst 13 Veröffentlichungen sind auf der Internet Plattform perspectivia.net zugänglich (http://www.perspectivia.net/content/institute-und-partner/dhi-warschau/ publikationen). Dabei handelt es sich um 12 Monographien und einen Sammelband bzw. um die Bände 8, 9, 13, 15 und 18 der Einzelveröffentlichungen, darunter die in Buchform inzwischen vergriffene Studie über den ostpreußischen Gauleiter Erich Koch von Ralf Meindl sowie um die Bände 3-6, 11, 13-15 der Quellen und Studien, darunter den von Marc Löwener herausgegebenen Sammelband „Die ‚Blüte’ der Staaten des östlichen Europa im 14. Jahrhundert“. Weitere retrodigitalisierte Bände aus den beiden Reihen werden in Kürze folgen.

perspectivia.net (http://www.perspectivia.net) ist eine internationale, epochenüber-greifende online-Publikationsplattform für die Institute der Stiftung Deutsche Geis-teswissenschaftliche Institute im Ausland, zu der auch das Deutsche Historische In-stitut in Warschau gehört. Ziel der Plattform ist es, ausgewählte wissenschaftliche Ergebnisse der Auslandsinstitute im Internet barrierefrei zugänglich zu machen. Das hier benutzte Open-Access-Prinzip soll die internationale wissenschaftliche Kommu-nikation intensivieren und den globalen Wissenstransfer beschleunigen. perspecti-via.net  bietet sowohl rein elektronische Publikationen als auch Retrodigitalisate be-reits gedruckt erschienener Schriften an. Darüber hinaus sind in kontinuierlich wach-sender Zahl Zeitschriften, Rezensionen, Monographien und Konferenzdokumentatio-nen über diese Plattform volltextdurchsuchbar und abrufbar. Das ambitionierte Retrodigitalisierungsprojekt trägt zugleich zur Verwirklichung der DGIA Mission bei, die u.a. auf dem  internationalen Austausch über Fragen, Methoden und Ergebnisse geisteswissenschaftlicher Forschung beruht.

22
Apr
Conference
Workshop „Infrastructures of Memory. Actants of Globalisation and their Impact on German and Polish Memory Culture”
Read more