Dr. Olga Gontarska

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

+48 22 525 83 48
gontarska@dhi.waw.pl


Zur Person

Olga Gontarska absolvierte ihr Geschichtsstudium an der Krakauer Jagiellonen-Universität. Im Rahmen ihrer Dissertation, die sie 2006 verteidigte, beschrieb sie das Verhältnis der Avantgarde-Künstler A. Rodtschenko, W. Meyerhold und J. Samjatin zur sowjetischen Regierung. Darauf folgte ein Aufbaustudium im Bereich Journalismus und Kommunikation an der Universität Warschau (2007). Gontarska war Doktorandin am Institut für Geschichte der Polnischen Akademie der Wissenschaften. Ihre Doktorarbeit zum Thema "Geschichtsvorstellungen in ukrainischen Spielfilmen nach 1991" verteidigte sie 2021 (summa cum laude). Von 2016 bis 2018 absolvierte sie verschiedene Kurzpraktika am Institut für Geschichte der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften. Von 2020 bis 2021 war sie an der Universität Warschau für die Zusammenarbeit mit den Ländern Mittel- und Osteuropas, dem Visegrad-Fonds und der Polnischen Nationalen Agentur für Akademischen Austausch NAWA verantwortlich. Seit Juni 2021 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am DHI Warschau.

 


Forschungsschwerpunkte

Thema der laufenden Forschungen ist das Projekt „Euroskepsis. Europas Gegenbewegungen. Euroskeptische Verflechtungen von den Anfängen der Europäischen Integration bis heute”. Das Projekt ist im Forschungsbereich 5 (Funktionalität von Geschichte in der Spätmoderne) angesiedelt.

Weitere Arbeitsgebiete:

  • Zeitgeschichte Mittel- und Osteuropas (die Wendezeit)
  • Zeitgeschichte der Ukraine
  • Ukrainische Filme nach 1991 - Produktionsstudien
  • Euroskeptizismus

Veröffentlichungen

Aufsätze in Zeitschriften (ausgewählte) 

Challenges of archiving contemporary Ukrainian cultural heritage (film production as a case study), "Australian and New Zealand Journal of European Studies” Special Issue ("Independence. Archive. Prognosis. Ukraine in 1991-2021 and Beyond") Vol. 14 No. 4 (2022), S. 4-13.

Єдиний наратив про минуле європи – виклик та небезпеки [Ein gemeinsames Narrativ über die Vergangenheit Europas - Herausforderungen und Gefahren], in: Nadija Temirowa (Hg.), "Трансформації історичної пам’яті: збірник матеріалів ІІІ Міжнародної науково-практичної конференції [Transformationen des historischen Gedächtnisses: Materialsammlung der III. Internationalen wissenschaftlichen Konferenz]", Winnyzja 2022, S. 94–97.

Between the Great Patriotic War and the Second World War: the image of the war in Ukrainian feature films after 1991, "Institute of National Remembrance Review" 3 (2021-2022), S. 273–285, DOI: 10.48261/INRR210309

Between the Politics of History and Practice: Ukrainian Struggles with the Past. The Example of the Permanent Exhibition of the National Museum of the History of Ukraine in the Second World War, "Institute of National Remembrance Review", (1) 2019, S. 265-281, DOI: 10.48261/INRR190108

Searching for inclusive history: Crimean Tatars in Ukrainian films, "Studia z Dziejów Rosji i Europy Środkowo-Wschodniej", vol. 53 special issue (2018), S. 199-215, DOI 10.12775/SDR.2018.3.08

Історичне кіно в дослідженнях пам'яті в Україні часів трансформації [Ukrainische Filme und die Erinnerungsforschung in der Ukraine: die Wendezeit], in: Nadija Temirowa (Hg.), "Історичні і політологічні дослідження. Спеціальний випуск: доповіді на міжнародній науково-практичній конференції «Трансформації історичної памяті»", Winnyzja 2018, S. 97-102.

Aufsätze in Sammelbände 

Films without a viewer: Ukrainian filmmakers and memory of the neoliberal turn in the post-Soviet space, in: Veronika Pehe, Joanna Wawrzyniak (Hrsg.), Remembering the Neoliberal Turn. Economic Change and Collective Memory in Eastern Europe after 1989, London et al: Routledge 2024 (zusammen mit Veronika Pehe), S. 247-263.

Pressetexte und Onlinepublikationen (Auswahl)

Discussing European identity in Transylvania, (DE)CONSTRUCTING EUROPE BLOG. URL: https://europeresist.hypotheses.org/889.

Eurosceptic Narratives from Below: Workshop at the Scuola Normale Superiore (Florence), (DE)CONSTRUCTING EUROPE BLOG. URL: https://europeresist.hypotheses.org/305.

Identity and boundaries in Baltic Sea Region, in> „Baltic Worlds”, Oct. 2016, Vol. IX:3, S. 81.

26
Jun
Kolloquium
Ekaterina Oleshkevich (Bar-Ilan University, Israel): Baby farming in the Polish lands: moral economy and changing maternal perceptions
Mehr lesen